Herman Nohl Schule
Start > Unsere Schule > Leitbild

Leitbild

Miteinander - Aktiv - Kreativ - Konstruktiv

Die Herman-Nohl-Schule ist von reformpädagogischen Ansätzen geprägt. Unser Namensgeber Herman Nohl, (1879-1960) trat seinerzeit dafür ein, bei den Kindern „Freude an der Entfaltung der eigenen Kraft“ zu wecken. In diesem Sinne ermutigen wir jedes

Kind eigene Stärken zu entdecken und Selbstvertrauen zu entwickeln.

In der Vermittlung einer aktiven und gesundheitsbewussten Lebensweise sehen wir einen Schwerpunkt unseres pädagogischen Konzepts. Tägliche Bewegungspausen und eine Unterrichtsgestaltung, die dem Bewegungsdrang der Kinder Rechnung trägt, tragen dazu bei. Im Sportunterricht und auch im Nachmittagsangebot der Ganztagsschule werden vielseitige Bewegungsanreize und Spielideen geboten. In den Hofpausen besteht zudem die Möglichkeit kleine Spielgeräte auszuleihen. Eine einmal pro Woche angebotene „Vitaminbar“ mit Obst und Gemüse ermöglicht, dass gesunde Ernährung eingeübt und praktisch bewusst gemacht wird.

Die musisch-ästhetische Bildung, die ein besonderes Anliegen der Nohl’schen Pädagogik war, nimmt an unserer Schule seit Jahrzehnten viel Raum ein. Bei der Gestaltung des Schulgeländes und des Gebäudes konnten und können sich Schüler/innen im Rahmen verschiedener Aktionen mit kreativen Ideen und bei der künstlerischen Umsetzung einbringen. Im Schulchor, bei Festen, Feiern und Projekten, die fester Bestandteil unseres Schullebens sind, können sie Talente entwickeln und ihre Fähigkeiten erproben. Auch das Nachmittagsangebot unserer Ganztagsschule bietet vielfältige Anregungen der kreativen und musischen Förderung.

Ein Großteil unserer Schüler/innen nimmt an den Angeboten der Offenen Ganztagsschule teil und verbringt Vor- und Nachmittag in der Schule. Das soziale Lernen hat an unserer Schule einen hohen Stellenwert. Auf die verbindliche Einhaltung von Schul- und Klassenregeln wird Wert gelegt und Konflikte werden ggf, unter Einbezug von Eltern und/oder pädagogischen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern gelöst.

Abgesehen von den genannten Schwerpunkten wird die Vielfalt der Angebote und Anregungen als besondere Stärke unserer Schule empfunden. Schulgartenarbeit, Kartoffel- und Zirkus-Projekte, Büchernachmittage, Wandertage und der Einbezug und der Besuch außerschulischer Lernorte sind fester Bestandteil unseres Schullebens.

In den Kernfächern Mathematik und Deutsch profitiert die Schule vom breit gefächerten Materialangebot und einem gut ausgestatteten Computerraum mit PC-Lernwerkstätten. Intensive Leseförderung für Kinder mit Problemen wird unter anderem von Leselernhelferinnen unterstützt. Die Etablierung einer guten Lernkultur ist ein wichtiges Ziel unserer Arbeit.

Die von den Kindern erworbenen Fähigkeiten sehen wir gemäß dem Leitsatz „Der Weg ist das Ziel“ als Schlüsselkompetenzen, mit denen sie den Herausforderungen der Zukunft begegnen können.