Start > Aktuelles

Links für schulrelevante Beschäftigung, 30.03.2020 10.45 Uhr

Lieber Eltern,

da viele von Ihnen eine schulrelevante Beschäftigung für ihre Kinder wünschen, sende ich Ihnen folgende Links, die der Kultusminister zur Nutzung vorschlägt:

https://www.planet-schule.de/sf/spezial/grundschule/index.php

https://www.meine-forscherwelt.de/intro/start.html

https://www.schlaukopf.de/

https://www.blinde-kuh.de/ (Kindersuchmaschine)

Außerdem kann ich Ihnen versichern, dass wir in der Schule momentan nach einer Möglichkeit suchen, wie wir für den Fall, dass nach den Osterferien weiterhin die Schule geschlossen ist, Ihre Kinder mit Unterrichtsmaterial versorgen können.

Anders als an weiterführenden Schulen haben wir bisher keine Lernplattform wie z.B. IServ, über die das geschehen kann. Allerdings gibt es im Bildungsministerium einige positive Entwicklungen, so dass wir uns auf einem guten Weg befinden. Ich werde Sie da auf dem Laufenden halten.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund
Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Informationen zur Bereitstellung von Material für "Homeschooling", 26.03.2020 9.30 Uhr

Liebe Eltern der HNS,

es gibt Zeiten im Leben, da treten schulische Belange, Richtlinien und Lehrpläne in den Hintergrund. Ihre Kinder können jetzt viel mehr lernen als Rechtschreibung, Mathematik, Sachunterricht usw. Was sie jetzt alle lernen können und sollten, sind Werte zu verstehen und umzusetzen - Werte, wie:

  • Solidarität
  • Geduld
  • Rücksichtnahme
  • gegenseitige Hilfe

Den Wunsch vieler Eltern nach Aufgabenstellungen durch die Schule kann ich gut nachvollziehen, dennoch muss ich sagen, dass uns als Schule in Bezug auf Aufgaben ziemlich die Hände gebunden sind. Anders als an weiterführenden Schulen haben wir keine Plattform um Aufgaben an Eltern bzw. Kinder weiterzugeben.

Besonders schwierig ist darüber hinaus die Kontrolle der Aufgaben. Zum anderen sind Aufgabenstellungen an weiterführenden Schule nicht vergleichbar mit den Arbeitsmöglichkeiten von Kindern, die an einer Grundschule sind.

Wir haben den Kindern ihre Arbeitsmaterialien, in denen sie eigenständig arbeiten können, am letzten Schultag mitgegeben. Da gibt es eine Fülle an Arbeitsmöglichkeiten.

Zum anderen gibt es viele Dinge, die Ihre Kinder alleine und auch mit Ihnen zusammen jetzt tun können:

  • Lesen, gelesenes mündlich oder schriftlich nacherzählen
  • Sich von Ihnen vorlesen lassen und darüber sprechen
  • Sie können aus einem Buch abschreiben und diese Texte im Anschluss als Schleichdiktat nutzen
  • die Kinder können zu einem Wort eine Fantasiegeschichte schreiben
  • Pflanzen und Tiere können im Garten oder auch auf dem Balkon beobachtet werden; Informationen dazu können im Internet nachgeschlagen und notiert werden
  • auch die Sendung mit der Maus bietet gute Möglichkeiten für einen Lernzuwachs
  • in jedem Haushalt gibt es eine Fülle von Dingen, die sich zum Basteln eignen

Seien Sie kreativ in dem, was Sie Ihren Kindern an Aufgaben anbieten.

Eins muss aber klar sein: Eltern sollen und müssen in dieser Situation keine Ersatzlehrer sein, die den Stoff der Schule vermitteln.

Die Schule gibt normalerweise den Kindern eine Tagesstruktur. Diese Struktur können im Moment nur Sie Ihrem Kind geben. Da helfen auch keine gezielten Aufgaben der Schule.

Ihr Kind ist nicht wertvoller, nur, weil es stundenlang über Schulmaterial schwitzen muss. Ihr Kind erfährt dadurch nicht mehr Anerkennung und es wird auch nicht zwangsweise mit jeder Lektion klüger und "besser".

Nutzen Sie die Zeit, um wertvolle gemeinsame Momente zu schaffen - das können Aufgaben der Schule nicht, aber Sie können das. Lassen Sie zu, dass angesichts der weltweiten Krise Schule im Moment in den Hintergrund rückt.

Mein Team und ich arbeiten im Hintergrund eifrig daran, Schule für Ihr Kind weiter vorzubereiten und zu entwickeln. Wenn die Schulen dann wieder geöffnet werden, starten wir gemeinsam neu durch und haben sicher dennoch - oder gerade deswegen - viel mehr gelernt, als wir uns im Moment vorstellen können.

Ich weiß, dass die gesamte Situation insbesondere für Eltern mit Kindern äußerst schwierig ist. Für die Kinder ist sie zusätzlich auch noch verstörend, da sie vieles gar nicht verstehen. Dennoch hoffe ich, dass wir alle diese Krise gut und vor allem gesund überstehen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, und bleiben Sie gesund.

Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Notfallbetreuung während der Osterferien, 24.03.2020 19.15 Uhr

30.03. - 09.04. und 14.04.

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass Sie alle gesund sind und diese schwierige Zeit bisher gut überstanden haben.

Hier in der Schule organisieren wir zurzeit die Notgruppe während der Osterferien.

Diese wird in erster Linie von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Ganztagsteam betreut. Eine Betreuung im HG Junior, wie sie zurzeit möglich ist, wird es in den Osterferien nicht geben. Dafür werden möglicherweise Kinder aus dem HG Junior bei uns betreut werden.

Sollten Sie Bedarf an einer Notgruppenbetreuung haben, so ist es wichtig, dass Sie uns möglichst zeitnah dies mitteilen, damit wir gegebenenfalls eine 2. Notgruppe einrichten können.

In den Ferien ist die Schule nur per Email unter hns@goettingen.de erreichbar. Emails kann ich im Homeoffice abrufen und mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Sollte Ihr Kind nicht zur Notgruppe kommen (z.B. bei Krankheit), informieren Sie bitte Doro Priesnitz kurzfristig unter 0178 5213992.

Herzliche sonnige Grüße und bleiben Sie gesund

Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Neue Infos zur Notfallbetreuung, 22.03.2020 15.00 Uhr

jetzt auch in den Osterferien

Liebe Eltern der Herman-Nohl-Schule,

ich hoffe, es geht Ihnen und Ihren Familien den Umständen entsprechend gut, und Sie sind alle gesund.

Mit Verfügung von Freitag hat das Kultusministerium entschieden, dass die Schulen auch in den Osterferien eine Notfallbetreuung anbieten müssen und dass dazu auch alle berechtigt sind, wenn lediglich ein Elternteil zur Gruppe der jetzt Benötigten (Mediziner, Polizei, Pflegekraft ...) gehört. Es heißt dort wörtlich, dass "Kinder ab sofort in die Notbetreuung auch dann aufgenommen werden, wenn allein eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu einer der o.a. Berufsgruppen zu rechnen ist."

Die Notfallbetreuung von 8.00 - 13.00 Uhr in der HNS läuft in der kommenden Woche (23. - 27.03.2020) wie angekündigt; falls aufgrund der Ausweitung neu Kinder hinzu kommen, melden Sie sich bitte umgehend unter der Email-Adresse hns@goettingen.de und am Montag ab 8.00 Uhr telefonisch unter 0551/400-2874. Zurzeit haben wir in der Schule Probleme mit dem Internet, so dass wir ggf. auf Emails nicht sofort zugreifen oder diese senden können.

Um die folgenden Wochen besser planen zu können, bitte ich Sie um Auskunft, in welchem Zeitraum Sie für Ihr(e) Kind(er) an der Herman-Nohl-Schule die Notfallbetreuung während der Osterferien (also bis zum 14.04.) sowie für die 3 Tage nach den Osterferien (15. - 17.04.) in Anspruch nehmen müssen. Sie kennen aus meiner Mail vom vergangenen Montag die Bestimmungen dafür, wissen also, ob Sie dazu berechtigt sind.

Bitte senden Sie dazu spätestens bis Dienstag, 24.03.2020, 11 Uhr an unser Sekretariat unter der E-Mail-Adresse hns(at)goettingen.de eine entsprechende Nachricht, damit wir vorausschauend planen und ggf. rückfragen können. Wir benötigen in dieser Mail den/die Namen Ihres/Ihrer Kindes/r, die Klasse sowie einen Hinweis auf den gewünschten Betreuungszeitraum (Tage, Uhrzeit von - bis).

Evtl. kommt es zu einer Kooperation mit dem HG Junior, um Kräfte zu bündeln. Das heißt, dass es durchaus auch sein kann, dass Ihr Kind von einem Bufdi (Bundesfreiwilligendienstleistenden) des HG Junior betreut wird. Die Kinder werden dann von uns zum HG-Junior rübergebracht und kommen anschließend um 13 Uhr wieder zur HNS.

Bitte schicken Sie Ihre Kinder nicht in die Notgruppe, wenn sie Erkältungssymptome haben. In dem Fall behalten wir uns eine Abholung aus Infektionsgründen vor.

Abschließend wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern, dass Sie weiterhin gesund bleiben. Wir brauchen alle - und zwar gesund!

Herzliche Grüße für das Team der Herman-Nohl-Schule

Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Schulausfall wegen Corona: Was Kinder zu Hause lernen können, 18.03.2020 12.30 Uhr


Erreichbarkeit während der Schulschließung 18.03.2020 11.45 Uhr

Zeitraum 16.03. - 27.03. und 15.04. - 17.04.

Auf Grund der aktuellen Lage und um uns und andere zu schützen, bleibt unsere Schule abgeschlossen.

Kinder, die für die Notgruppe angemeldet sind, werden wir morgens um 8.00 Uhr einlassen.

Die Schule ist bis zu den Osterferien in der Zeit von 08.00 bis 14:00 Uhr unter der Nummer 400-2874 telefonisch erreichbar. Falls nicht sofort jemand ans Telefon geht, bitten wir Sie es noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt zu versuchen!

Außerdem können Sie per Email mit uns Kontakt aufnehmen: hns(at)goettingen.de


Informationen zur Notfallbetreuung, 16.03.2020 12.00 Uhr

Liebe Eltern,
ich hoffe, Sie haben mit Ihren Familien ein gesundes und sonniges Wochenende genießen können. Ich weiß, dass Sie sich mit Sicherheit auch viele Gedanken um die Betreuung Ihrer Kinder gemacht haben, da die Schule bis zu den Osterferien weitestgehend geschlossen ist.

In Anbetracht der von dem Corona-Virus ausgehenden Gefahr werden wir den Betrieb in der Schule bis auf die Notgruppen komplett einstellen. Das heißt, dass alle bereits verabredeten Elterngespräche, Konferenzen, Elternabende usw. auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Auch die Junior-Club- und Ferienbetreuung finden nicht statt. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte direkt an das Büro des Kinderhaus e.V.

Die Notgruppen finden in der Zeit von 8 bis 13 Uhr statt.

Die Notgruppen dürfen nur von Eltern in Anspruch genommen werden, wenn beide Elternteile in einem der folgenden Bereiche tätig sind:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
  • Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall).

Für Sie ist auch wichtig zu wissen, dass es für die Kinder in den Notgruppen kein Mittagessen geben wird. Stellen Sie daher unbedingt sicher, dass Ihre Kinder genügend zu essen und zu trinken mitbringen. Außerdem sollten Ihre Kinder Schreibzeug, Kleidung, die dreckig werden darf, und Sportsachen mitbringen.

Bitte teilen Sie uns bis morgen, Dienstag, 17.03.2020 um 7:30 Uhr per E-Mail folgendes mit:

  • An welchen Tagen benötigen Sie eine Notgruppenbetreuung?
  • Für welchen zeitlichen Rahmen brauchen Sie eine Betreuung (Uhrzeit von - bis)
  • Aus welchem Grund brauchen Sie eine Betreuung (s.o.)?

Sie können hierfür die Tabelle nutzen: Anmeldung zur Notfallbetreuung

Abschließend wünsche ich Ihnen auch im Namen meines Teams, dass Sie und Ihre Familien gesund durch diese besondere Zeit kommen.

Herzliche Grüße

Christopher Franzmann-Korff
Rektor


Verbot des Betretens des Schulgebäudes für Reiserückkehrer, 14.03.2020 15.00 Uhr

Verfügung des Gesundheitsamtes Göttingen vom 12.03.2020

Liebe Eltern,

bitte beachten Sie folgende Verfügung  des Gesundheitsamtes:

Reiserückkehrer*innen aus den Corona-Virus-Risikogebieten ist es innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Rückkehr verboten, die folgenden Einrichtungen in Stadt und Landkreis Göttingen zu betreten:

  • Kindertageseinrichtungen und Kinderhorte, erlaubnispflichtige Kindertagespflegestellen, Schulen, Tagesbildungsstätten und Heime; 
  • Krankenhäuser, Dialyseeinrichtungen, Vorsorge- und Rehabilitati-onseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt, sowie Tageskliniken (ausgenommen sind Menschen, die einer medizinischen Behandlung bedürfen);
  • Heime für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen;
  • Berufsschulen und Hochschulen und
  • Landesbildungszentren mit allen ihren Angeboten.

Die entsprechend eingestuften Gebiete sind tagesaktuell auf der Webseite des staatlichen Robert-Koch-Instituts unter folgenem Link abrufbar: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html


Schulschließung wegen Corona-Pandemie, 13.03.2020 12.00 Uhr

ab 16.03.2020 bis einschließlich 17.04.2020

Liebe Eltern der Herman-Nohl-Schule,

wie Sie mit Sicherheit bereits über die Medien erfahren haben, werden ab kommenden Montag alle Schulen in Niedersachsen wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben. Diese Schließung gilt zunächst bis zum 17.04.2020. Das betrifft auch die Herman-Nohl-Schule.

Für die Schule bedeutet dies, dass ab dem 16.03.2020 (einschließlich) der Unterrichtsbetrieb im Klassenverband in den Räumlichkeiten der Schule nicht mehr stattfindet und ersatzlos ausfällt. Schülerinnen und Schüler werden nicht mehr beschult. Es findet kein Unterricht statt.

In der Zeit der Schließung werden wir Sie über alle wichtigen Ereignisse, die die Schule betreffen auf dem Laufenden halten. Das gilt auch für den Junior-Club. Wir werden das über folgende Kanäle tun: Wichtige Informationen werden wir über die Klassenelternvertreter per Email weitergeben. Außerdem werden wir Infos über die Schulhomepage veröffentlichen.

Bezüglich der Einrichtung von Notgruppen heißt aus dem Kultusministerium:
„Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 8 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr durch die Schule zu gewährleisten. Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:
· Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
· Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
· Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall). Über den o.a. zeitlichen Rahmen hinaus kann eine Notbetreuung in Ganztagsschulen stattfinden.“

Die Notbetreuung gilt bis zu den Osterferien. Die Osterferien finden wie geplant statt. In den Osterferien ist keine Notbetreuung zu gewährleisten.

Mehr Informationen liegen zurzeit (Stand 13.03.2020, 12.00 Uhr) nicht vor. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Für das Team der Herman-Nohl-Schule

Christopher Franzmann-Korff
Rektor


Junior Club

Kapazität ab 01.08.2020

Im Junior Club (Betreuungszeit montags - donnerstags 15.30 Uhr - 17.00 Uhr und freitags 13.00 Uhr - 17.00 Uhr) stehen ab 01.08.2020 voraussichtlich keine freien Plätze für Neuanmeldungen zur Verfügung.


Datenschutzgrundverordnung

Nach Einführung der Datenschutzgrundverordnung ist die Schule verpflichtet über die Verarbeitung personenbezogener Daten zu informieren. Die Herman-Nohl-Schule veröffentlicht hierzu das folgende Informationsblatt:

Informationsblatt gemäß Artikel 13 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)