Start > Aktuelles

Regelungen für die Notbetreuung

Ob Sie für die Notgruppenbetreuung anspruchsberechtigt sind, erfahren Sie hier: Voraussetzungen Notbetreuung

Folgende Regelungen gelten für die Notgruppenbetreuung. Bitte beachten!

1. Anmeldung

Teilen Sie uns bitte immer spätestens am Sonntag bis 12 Uhr kurz per E-Mail Ihren Bedarf an Betreuung für die kommende Woche mit (auch wenn Ihr Kind die Notgruppe in der Vergangenheit bereits besucht hat), damit wir die Gruppen und die Betreuungskräfte entsprechend planen können.
Bitte teilen Sie uns Folgendes mit:

  • Mein Kind kommt in der kommenden Woche von Montag bis Freitag zur Notbetreuung.
    ODER
  • Mein Kind kommt in der folgenden Woche an folgenden Tagen in die Notbetreuung: bitte Tage angeben.
    ODER
  • Mein Kind kommt in der nächsten Woche nicht in die Notbetreuung.

2. Zugang zur Notgruppe
Der Zugang zur Notgruppe ist pünktlich um 8 Uhr am Tor Tilsiter Straße. Das Tor bei der Mensa/Fischhalle ist abgeschlossen, so dass hier kein Zugang möglich ist. Nur so ist der Abstand zu den Kindern, die wieder zum Unterricht kommen, einzuhalten. Die Kinder verlassen um 13 Uhr die Notgruppe auch wieder über die Tilsiter Straße.

3. Organisation
Die Notgruppenkinder werden nach Möglichkeit nach Schuljahrgängen in feste Gruppen eingeteilt.
Die Betreuung findet durch täglich wechselnde Lehrkräfte und/oder MitarbeiterInnen des Ganztagsteams statt.

4. Masken
Die Kinder sollten Masken dabeihaben, die nach Möglichkeit nicht gebunden werden müssen. Die BetreuerInnen können nicht den Sicherheitsabstand einhalten, wenn sie beim Binden helfen müssen.

5. Vormittagsstruktur
Die Kinder arbeiten in ihrer Gruppe einen Teil des Vormittags im PC-Raum an ihrem Padlet und ihren Aufgaben. Bitte geben Sie Ihrem Kind die notwendigen Schulbücher und Hefte mit. Den individuellen AntonApp Code benötigen die Kinder ebenfalls in schriftlicher Form, um dann die gestellten Aufgaben bearbeiten zu können. Der andere Teil enthält freie kreative Angebote.

6. Pausen
Die Kinder machen in ihrer Gruppe Pause. Für das Frühstück brauchen sie etwas zu Essen und zu Trinken (bitte an Müllvermeidung denken).
Die Kinder gehen einzeln zur Toilette (C-Trakt). Ein Ampelsystem sorgt dafür, dass immer nur ein Kind auf der Toilette ist.

7. Arbeitsmaterialien
Die Kinder sollen ihre Federtasche mit Stiften, Schere, Kleber, Anspitzer und Radiergummi sowie einen Kieserblock mitbringen. Es ist aus Hygienegründen zu vermeiden, dass die Kinder das Material von anderen Kindern benutzen. Außerdem dürfen sie für den kreativen Teil des Vormittags eigene Bastelmaterialien, Malbücher u. ä. mitbringen.

8. Junior-Club
Kinder, die für die Betreuung nach 13 Uhr angemeldet sind, gehen nach der Notgruppe mit ihren BetreuerInnen in den Pavillon. Von dort werden sie dann auch abgeholt.  

Christopher Franzmann-Korff
Rektor


Informationen zu Pfingsten, der Notgruppenkapazität und dem Tragen von Masken, 29.05.2020 12.00 Uhr

Liebe Eltern der Herman-Nohl-Schule,

nach und nach kommen die Kinder wieder in die Schule. Es herrscht wieder etwas Leben bei uns, auch wenn wir noch weit von der Schulnormalität entfernt sind, die wir gewohnt sind. Aber die Kinder sind zum größten Teil froh wieder hier zu sein, und auch die Kolleginnen und Kollegen freuen sich sehr ihre Klassen wiederzusehen.

Für uns in der Schulleitung ist es eine sehr große organisatorische Herausforderung mit knappen Lehrerressourcen einen Stundenplan zu bauen, der einem sinnvollen Unterricht halbwegs gerecht wird und dabei die Hygienevorschriften des Kultusministeriums berücksichtigt. Aber dank der Unterstützung des gesamten Teams ist das machbar.

Hier einige wichtige Infos:

  • Auf Grund von Nachfragen aus Ihren Reihen: Am Dienstag nach Pfingsten (02.06.2020) ist unterrichtsfrei.
  • Die für den 05.06.2020 geplante schulinterne Lehrerfortbildung (SCHILF) ist auf das neue Schuljahr verschoben.
  • Bei den Notgruppen, die inzwischen komplett vom Ganztagsteam betreut werden, stoßen wir inzwischen an unsere Kapazitätsgrenzen. Wir können aus räumlichen und personellen Gründen nur 4 Notgruppen für jeweils 5 Kinder einrichten. Daher noch einmal meine Bitte: melden Sie Ihr Kind wirklich nur dann an, wenn zu Hause keine Betreuung zur Verfügung steht.
    • Anmeldeschluss für die Notgruppen für die jeweils nächste Woche ist Sonntag 12 Uhr. Kinder, die danach angemeldet werden, werden nicht mehr aufgenommen.
    • Die Anmeldung erfolgt per Email: hns@goettingen.de
    • In der Anmeldung müssen genau die Tage stehen, für die die Notgruppenbetreuung gewünscht ist und der Grund für die Notgruppenbetreuung.
    • Die Kinder müssen ihre Federtasche mit Stiften, Schere, Kleber, Anspitzer und Radiergummi sowie einen Kieserblock und ihre Arbeitsmaterialien mitbringen.
    • Kinder, die bereits wieder zum Unterricht in die Schule kommen, müssen die dort gestellten Aufgaben in der Notgruppe bearbeiten. Dazu müssen auch die entsprechenden Arbeitsmaterialien und der Schulplaner mitgebracht werden.
  • Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass es in der Schule keine Maskenpflicht gibt. Dennoch ist es aus mehreren Gründen dringend empfohlen eine Maske zu tragen:
    • Die Maske dient dem Schutz für sich selber und für andere.
    • Die Maske erinnert die Kinder in der Pause beim Spielen daran, dass wir in einer besonderen Zeit leben, in der wir Abstand voneinander halten müssen.
    • Es fällt den meisten Kindern verständlicherweise beim Spielen sehr schwer die Abstandsregel einzuhalten. Da ist die Maske ein zusätzlicher Schutz.

Abschließend wünsche ich Ihnen und Ihren Familien schöne und sonnige Pfingsttage und bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße auch von meinem Team
Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Änderung des Unterrichtsbeginns der 3. Klassen ab 03.06.2020, 29.05.2020 12.00 Uhr

Liebe Eltern der 3. Klassen,

nach und nach kommen immer mehr Klassen zurück in die Schule. Wir merken, wie wichtig die Schule Ihren Kindern ist. Die Einhaltung der Hygieneregeln ist noch immer für viele Kinder einer Herausforderung, die aber von allen angenommen und recht gut gemeistert wird.

Uns als Schule stellt die schrittweise Öffnung des Unterrichts unter Pandemiebedingungen vor große organisatorische Probleme, die wir aber bisher gut meistern konnten. Und auch für die Zukunft sind wir sehr optimistisch. Dennoch muss ich darauf hinweisen, dass es immer zu Veränderungen im Stundenplan Ihrer Kinder kommen kann.

Ab dem 03.06.2020 werden nun auch die 2. Klassen nach einem ähnlichen Schema wie die 3. und 4. Klassen wieder zur Schule kommen. Im Stundenplan für Ihre Kinder wird sich folgendes ändern:

Die 3. Klassen werden dann um 8:00 Uhr zur Schule kommen, damit sie nicht den Kindern der 2. und 4. Klassen begegnen. Unterrichtsschluss ist für sie um 12:30 Uhr.

Nur so können wir die vom Kultusministerium vorgegebenen Hygienestandards einhalten.

Herzliche Grüße
Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Änderung des Unterrichtsbeginns der 4. Klassen ab 03.06.2020, 29.05.2020 12.00 Uhr

Liebe Eltern der 4. Klassen,

nach und nach kommen immer mehr Klassen zurück in die Schule. Wir merken, wie wichtig die Schule Ihren Kindern ist. Die Einhaltung der Hygieneregeln ist noch immer für viele Kinder einer Herausforderung, die aber von allen angenommen und recht gut gemeistert wird.

Uns als Schule stellt die schrittweise Öffnung des Unterrichts unter Pandemiebedingungen vor große organisatorische Probleme, die wir aber bisher gut meistern konnten. Und auch für die Zukunft sind wir sehr optimistisch. Dennoch muss ich darauf hinweisen, dass es immer zu Veränderungen im Stundenplan Ihrer Kinder kommen kann.

Ab dem 03.06.2020 werden nun auch die 2. Klassen nach einem ähnlichen Schema wie die 3. und 4. Klassen wieder zur Schule kommen. Im Stundenplan für Ihre Kinder wird sich folgendes ändern:

Die 4. Klassen werden dann um 8:30 Uhr zur Schule kommen, damit sie nicht den Kindern der 2. und 3. Klassen begegnen. Unterrichtsschluss ist für sie um 13:00 Uhr.

Nur so können wir die vom Kultusministerium vorgegebenen Hygienestandards einhalten.

Herzliche Grüße
Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Regelungen und Informationen zum Start der 2. Klassen am 03.06.2020, 29.05.2020 12.00 Uhr

Liebe Eltern und Kinder der 2. Klassen,

am 03. Juni soll die Schule endlich auch wieder für die 2. Klassen starten. Damit Unterricht in der Schule wieder möglich ist, müssen wegen der Corona-Krise bestimmte Regeln unbedingt eingehalten werden. Diese Regeln orientieren sich an dem Hygieneplan des niedersächsischen Kultusministeriums, an den Vorgaben der Stadt Göttingen und an den örtlichen Gegebenheiten bei uns in der Schule. Hier die Regeln im Einzelnen:

In der Schule ankommen
Die Kinder beider Klassen kommen über den Parkplatz der HNS (1,5 m Abstand an den Linien). Dort vor der Fischhalle werden sie von ihren Lehrkräften empfangen und zur Klasse begleitet.

Hygienemaßnahmen

  • Die Kinder kommen um 8.15 Uhr zur Schule.
  • Auf den Schulgrundstücken und in den Schulgebäuden außerhalb von Unterrichts- und Verwaltungsräumen sollte möglichst jede Person eine Maske tragen.
  • Der Verwaltungsflur ist für Schülerinnen und Schüler gesperrt.
  • Die Kinder sollten auf dem Schulhof möglichst einen mitgebrachten Mundschutz tragen.
  • Die Kinder müssen den Mundschutz selbstständig auf- und absetzen können.
  • Es gilt auch hier die Abstandsregel von 1,50 m.
  • Die Kinder nehmen die Hausschuhe mit in den Klassenraum und ziehen sie dort an. Straßenschuhe und Jacke werden am Platz abgelegt.

Im Klassenraum

  • Im Klassenraum nehmen die Kinder ihren Platz ein, der mit einem Namensschild versehen ist, und nehmen erst dann den Mundschutz ab.
  • Im Klassenraum hängen die Hygieneregeln aus.
  • Immer wenn man die Klasse betritt, müssen die Hände gewaschen werden.
  • Seife, Handtuchpapier und Waschbecken sind im Klassenraum vorhanden.
  • Die Kinder haben einen festen Platz im Klassenraum.
  • Die Sitzordnung wird dokumentiert.
  • Es gilt das Abstandsgebot.
  • Auf Sitzkreis, Partnerarbeit und Gruppenarbeit wird verzichtet.
  • Die Kinder tauschen keine Stifte, Hefte usw. aus.
  • Im Klassenraum ist (gemäß Hygieneplan des Landes und der Stadt Göttingen) eine Maske nicht notwendig.
  • Auf direkten Kontakt zwischen Lehrkraft und Kindern wird verzichtet.
  • Die Kinder legen die erledigten Aufgaben zur Korrektur durch die Lehrkraft an einen von der Lehrkraft vorher festgelegten Ort.
  • Die Lehrkraft sorgt für das stündliche Lüften.

In der Pause

Die Klassen 2a und 2b machen auf verschiedenen Schulhöfen Pause:

  • Klasse 2a: auf der Schulhofhälfte zwischen A-Trakt und B-Trakt, Toilette B-Trakt; die Klasse geht durch die Brunnenhalle in die Pause. Bei Regen: Im Gang vom C-Trakt und Brunnenhalle.
  • Klasse 2b: auf der Schulhofhälfte zwischen B-Trakt und C-Trakt, Toilette C-Trakt. Bei Regen: Im Gang vom B-Trakt.
  • Die Schulhofhälften sind durch Holzbänke voneinander getrennt.
  • Der Spielplatz darf nicht benutzt werden.
  • Während der Hofpause sollten auf freiwilliger Basis die Schülerinnen und Schüler möglichst eine Schutzmaske tragen.
  • Die Schülerinnen und Schüler tauschen kein Frühstück aus.
  • Pausenspiele werden so gestaltet, dass es zu keinen engen Kontakten kommt.
  • Die Lehrkraft, die in dem Unterrichtsblock Unterricht hat, führt Aufsicht.

Notgruppen auf dem Schulhof

  • Die Notgruppen machen ihre Pausen jenseits des Glasgangs.
  • Die Notgruppenbetreuung führt die Aufsicht.

Toilettengang

Die Schülerinnen und Schüler gehen während des Unterrichts und während der Pause einzeln auf die Toilette. Sie melden sich bei der Lehrkraft ab.
Vor der Toilettentür betätigen die Schülerinnen und Schüler die Ampel, um sicher zu sein, dass nur ein Kind im Raum ist. Sicherheitshalber prüft jedes Kind, ob auch wirklich frei ist. Falls die Toilette besetzt ist, wartet das Kind unter Wahrung der Abstandsregel.
Klasse 2a:        Toiletten B-Trakt
Klasse 2b:        Toiletten C-Trakt

Die Schule verlassen

  • Die Schülerinnen und Schüler verlassen das Schulgelände um 12:45 Uhr auf dem gleichen Weg, den sie gekommen sind und begeben sich auf direktem Weg nach Hause. Die ungewöhnliche Uhrzeit ist notwendig, damit die Kinder nicht mit den Kindern des 3. Und 4. Jahrgangs zusammenkommen.
  • Die Juniorclub-Kinder, die für die Nachmittags-Notgruppe angemeldet sind, begeben sich direkt in die Räume ihrer Notgruppe.
    Es kann passieren, dass die eine oder andere Regel eventuell etwas verändert werden muss.
    Trotz der sehr schwierigen Bedingungen wünsche ich den 2. Klassen einen guten Start. 

Herzliche Grüße
Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Aufhebung der Maskenpflicht, 19.05.2020 11.30 Uhr

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass es Ihnen und Ihren Familien nach wie vor gut geht.

Hier in der Schule ist inzwischen der Unterricht mit den 3. und 4. Klassen angelaufen. Die Kinder sind gut wieder hier angekommen, und man merkt ihnen an, dass sie sich sehr auf die Schule gefreut haben. Dennoch sind Schule und Unterricht im Moment nicht mehr das, was sie vor der Corona-Epidemie waren. Die Abstandsregeln und strengen Regelungen für die Pausen, die geteilten Klassen und damit auch der reduziert stattfindende Unterricht, kein freies Bewegen in den Klassenräumen und Spielen auf dem Schulgelände wirken sich natürlich auf das schulische Klima aus und schaffen eine unwirkliche Atmosphäre. Wir alle hoffen, dass irgendwann Schule wieder so ist, wie sie einmal war: fröhlich, lebhaft und mit allen Kindern.

Wie Sie vielleicht inzwischen auch erfahren haben, hat das Gesundheitsamt der Stadt Göttingen am Montag, 18.05.2020 die strenge Maskenpflicht in Schulen aufgehoben. Genaue Informationen dazu finden Sie auf der Homepage der Stadt Göttingen: www.goettingen.de/aktuelles/maskenpflicht-gezielte-vorgaben-statt-allgemeinverfuegung-2020-05-18.html

Davon nicht betroffen sind die übrigen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie geltenden Maßnahmen, die wir auf Grundlage des Rahmen-Hygieneplans des Kultusministeriums getroffen haben.

Außerdem werden wir auch weiterhin den Kindern dringend empfehlen auf dem Schulgelände mit Ausnahme in Unterrichtsräumen eine Mundnasemaske zu tragen um sich und uns zu schützen. An dieser Stelle möchte ich mich bei all den Eltern ganz herzlich bedanken, die uns sehr schöne selbstgenähte Ersatzmasken für die Kinder zur Verfügung gestellt haben.

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass wir den Stundenplan für alle Jahrgänge umstellen müssen, wenn die 1. Klassen voraussichtlich ab dem 15. Juni wieder zur Schule kommen sollen. Das hängt damit zusammen, dass uns krankheitsbedingt 3 Lehrkräfte bis zum Schuljahresende fehlen. Nähere Infos erfolgen rechtzeitig. Außerdem kann es passieren, dass bei Erkrankungen im Lehrerteam eine Klasse mal relativ kurzfristig zu Hause bleiben muss, da wir keinerlei Vertretungsreserve haben. Da würden Sie aber rechtzeitig informiert werden.

Wir bieten weiterhin eine Notgruppenbetreuung an. Damit wir den personellen Bedarf gut planen können, hier aus gegebenem Anlass noch einmal der Hinweis: Anmeldungen für die Notgruppe müssen bis spätestens um 12 Uhr am Sonntag für die kommende Woche per E-Mail an hns@goettingen.de erfolgen. Dies gilt auch für Kinder, die in der Vergangenheit bereits die Notgruppe besucht haben. Eine spätere Anmeldung kann nicht mehr berücksichtigt werden.

Mit allen guten Wünschen
Für das Team der Herman-Nohl-Schule

Christopher Franzmann-Korff, Rektor


Ältere Mitteilungen finden Sie unter "Für Eltern/Elternbriefe"!


Datenschutzgrundverordnung

Nach Einführung der Datenschutzgrundverordnung ist die Schule verpflichtet über die Verarbeitung personenbezogener Daten zu informieren. Die Herman-Nohl-Schule veröffentlicht hierzu das folgende Informationsblatt:

Informationsblatt gemäß Artikel 13 ff. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)